Leitartikel

Vor einiger Zeit berichteten wir hier auf wasi-nrw von einem Beschäftigten, der zuwenig Stunden vergütet bekam. Normalerweise nichts, was neu für uns wäre, aber die Antwort seines Arbeitgebers Securitas machte uns stutzig. Nachdem er die fehlenden Stunden geltend gemacht hatte,

Nein! Sie sind unbezahlbar! Und die Bundespolizei scheint das genau so zu sehen, denn im öffentlich einsehbaren Jahresbericht der Bundespolizei von 2016 steht geschrieben: „Der „Verkehrsträger Luft“ steht nach wie vor im Zielspektrum sowohl vonislamistisch-terroristischen Gruppierungen als auch von islamistisch

Auch heute befinden sich die Kolleginnen und Kollegen der Geld- und Wertdienstleister im Arbeitskampf. Obwohl wir mit massiven Streikbrechereinsätzen zu kämpfen haben, ist die Beteiligung im Verhältnis zur letzten Tarifrunde sogar noch deutlich gestiegen. Die Stimmung ist super. Angeblich keine

Securitas ist Mitglied im Arbeitgeberverband BDSW und sitzt in Nordrhein-Westfalen bei Tarifverhandlungen mit am Verhandlungstisch. Die Tarifverträge für das Wach- und Sicherheitsgewerbe sind damit diesem Arbeitgeber bestens bekannt. Und doch kam jetzt heraus, dass die Arbeitszeitregelungen, bzw. die Mindestansprüche für