Lohntarifrunde Wach- und Sicherheit
12. September 2020
Andreas Rech (200 articles)
Share

Lohntarifrunde Wach- und Sicherheit

Ende des Jahres läuft der Lohntarifvertrag für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Nordrhein-Westfalen aus. Und naturgemäß häufen sich schon jetzt die Anfragen, ob es da schon etwas zu berichten gibt. Viele Sicherheitsbeschäftigte sorgen sich offenbar, dass die Tarifrunde wegen Corona und den schwer einzuschätzenden Auswirkungen auf die Sicherheitsbranche anders abläuft als gewöhnlich, oder sogar ausfällt.

Tarifrunde findet wie geplant statt!

Die Tarifkommission traf sich letzte Woche für 2 Tage in Unna um zu beraten, ob und wie Corona Auswirkungen in der Sicherheitsbranche zeigt. Dabei wurden verschiedene große Unternehmen betrachtet. Dazu wurde ein Experte des WSI eingeladen, der uns mit weiteren Branchendaten versorgte und uns auch einen Einblick in weitere Branchen, also die „Kundenunternehmen“ ermöglichte. Außerdem wurden die Prognosen für das nächste Jahr betrachtet und bewertet. Am Ende war sich die Tarifkommission einig: Corona wird uns nicht daran hindern, eine Tarifrunde zu führen und für höhere Löhne zu kämpfen!

Es folgte der einstimmige Beschluss, den bestehenden Tarifvertrag zum Jahresende zu kündigen und die Arbeitgeber zu Verhandlungen aufzufordern.

Wird das ein Krisentarifvertrag?

Nein! Dazu sehen wir überhaupt keinen Grund. Aber es ist klar, dass das eine aktive Tarifrunde werden soll. Das bedeutet, auf eure Beteiligung kommt es an. Diese Tarifrunde läuft nicht unter dem Motto „Wünsch dir was…“ sondern „Erkämpf dir was…

Es gibt noch keine Forderungsaufstellung, denn vorher müssen wir prüfen, wie durchsetzungsstark wir sind und vor allem wo. Es gibt auch noch keine bestätigten Verhandlungstermine. Sobald die Termine bekannt sind und wir die ersten Forderungen aufgestellt haben, erfahrt ihr das hier auf wasi-nrw.de.

Das Titelbild entstand übrigens, als sich Betriebsräte verschiedener Gremien trafen um eine spontane Aktion zum Auftakt zu starten.

Bleibt gesund und lauft euch schon mal warm 🙂

Andreas Rech