Die Bossing Methoden der WISAG
7. Oktober 2016 Share

Die Bossing Methoden der WISAG

Unter diesem Titel veröffentlicht work watch, eine Initiative der Guenter Wallraff Stiftung, auf ihrer Internetseite die konstruierten Kündigungsgründe, die die WISAG gegen den Interessensvertreter K.S. erhoben hat. Seit Monaten berichten wir hier auf wasi-nrw.de über diese Schweinereien. Weil da einiges zusammenkommt, veröffentlicht work watch die Geschichte in zwei Teilen. Und da wir selbst das nicht hätten besser zusammenfassen können, verweisen wir hier auf den Originalartikel:

Die Bossing-Methoden der WISAG (Teil 1)

Aber lest selber nach. Wer möchte kann gerne zur Gerichtsverhandlung kommen und sich das anschaun. Work Watch und verdi rufen dazu auf, K.S. zu unterstützen.

Termin vor dem Landesarbeitsgericht ist jetzt der:

11. November 2016, 13:30 Uhr, Saal 103,
Ludwig-Erhard-Allee 21, Duesseldorf