Die schwarzen Schafe im BDSW

4. August 2016 | Von | Kategorie: Leitartikel

Wenn wir über die schwarzen Schafe in der Sicherheitsbranche reden, dann kommt man auch um den Bundesverband nicht ganz herum. Denn auch hier finden sich Beispiele, die man kaum mit der offiziellen Darstellung des BDSW, ordentliche Zustände in der Branche einzufordern, in Einklang bringen kann.

Vor einigen Wochen veröffentlichten wir hier Dienstpläne mit Einsatzzeiten von über 300 Stunden, mehr als 20 Tage Dauereinsatz am Stück. Viele Leser empörten sich. Zu Recht! Einge rätselten herum, um welches Unternehmen es sich da wohl handeln könnte.

Dann lösen wir das Rätsel mal:

Auftragnehmer für insgesamt 10 Flüchtlingsunterkünfte in Köln ist hier das BDSW Mitgliedsunternehmen W.I.S. Security. Doch nicht überall, wo W.I.S.draufsteht, ist auch W.I.S. drin. Denn ohne Genehmigung werden hier Subunternehmer eingesetzt, für die die Stadt Köln als Auftraggeber keine Erlaubnis erteilt hat, geschweige denn, davon überhaupt wusste.

Und jetzt sind sie aufgeflogen:

Schlagworte: ,

Ein Kommentar auf "Die schwarzen Schafe im BDSW"

  1. Gschwind sagt:

    Ich kann sagen: Gier schreckt vor Betrug nicht zurück, auch wenn im oeffentlichen Raum tätig…..

Schreibe einen Kommentar

*