Leitartikel

WISAG verliert vor Landesarbeitsgericht

Seit gut eineinhalb Jahren versucht die WISAG einen unliebsamen Interessensvertreter loszuwerden, zum Teil mit grotesken Methoden. Über die Bossing-Methoden der WISAG haben hier bereits ausführlich berichtet. Die ganze Zeit über wurde K.S. vom DGB Rechtsschutz, von verdi, der gesamten Tarifkommission und von vielen Freunden und Kollegen unterstützt. K.S. hielt den Nervenkrieg bis zuletzt aus und

[weiterlesen …]

Leitartikel

WISAG kämpft gegen Interessensvertreter: Termin beim LAG

Die absurden Methoden, mit denen die WISAG versucht, einen Interessensvertreter loszuwerden, gehen in die nächste Runde: Am Freitag, dem 17.3.2017 um 13:30 Uhr findet im Saal 103 die Gerichtsverhandlung im Fall K.S. vor dem Landesarbeitsgericht statt. Diesmal geht es ums Ganze, inklusive Zeugenanhörung usw. Natürlich wird K.S. von uns und von vielen weiteren Kolleginnen und

[weiterlesen …]

ARD Doku „Sicherheit außer Kontrolle“. Mein Kommentar

Am Montag, dem 13. Februar sorgte eine weitere Berichterstattung im Fernsehen über angebliche Wahrheiten über die Sicherheitsbranche für Kopfschütteln bei vielen Beschäftigten. Schon zu Beginn der Reportage wurde schnell deutlich, wohin die Reise geht. Von Anfang an wurden bereits bekannte Klischees bedient: Viele kommen aus der Türsteherszene, die Branche zieht zwielichtige Gestalten an und dann

[weiterlesen …]

Die Bossing-Methoden der WISAG (Teil 2)

Seit Monaten berichten wir hier immer wieder, wie ein Betriebsrat und ver.di Vertrauensmann von der WISAG behandelt wird. Die Absurditäten, die WISAG sich hier einfallen lässt, um einen aktiven Interessensvertreter der Kolleginnen und Kollegen dort loszuwerden, beschäftigen seit Monaten das Arbeitsgericht. Die Initiative work-watch.de beobachtet den Vorgang ebenfalls und fasst die Vorgänge gut zusammen. Der

[weiterlesen …]

Aktion

Nächstes Treffen am 7. April in Essen

Nachdem es auf das letzte Treffen recht positive Rückmeldungen gab, laden wir euch direkt zu einem weiteren Treffen ein. Angedacht ist bis etwa 13 Uhr, aber natürlich sind wir auch länger da, wenn Bedarf sein sollte. Nachzügler sind natürlich auch willkommen. Informiert bitte auch interessierte Kolleginnen und Kollegen. Meldet euch nur am besten vorher an,

[weiterlesen …]

Informatives

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall

In der letzten Zeit häufen sich die Anfragen bei uns zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Dabei werden uns Lohnabrechnungen zur Prüfung vorgelegt, da werden wir ganz wuschig. Wie dabei Beschäftigte z.B. im Separatwachdienst, die grundsätzlich 12 Stunden Dienste leisten im Krankheitsfall mit nur 8 Stunden abgespeist werden, in einem Extremfall sogar nur mit 5,5 Stunden, ist

[weiterlesen …]