verdi setzt sich mit Forderung nach Entlassung von Klaus Wedekind durch
9. April 2017
Andreas Rech (200 articles)
Share

verdi setzt sich mit Forderung nach Entlassung von Klaus Wedekind durch

Nur die Spitze vom Eisberg

Während im Augenblick alles auf die Situation der §8 Beschäftigten am Köln/Bonner Flughafen schaut, stellen viele nun völlig zu Recht die Frage, in wieweit die anderen Bereiche, in denen Kötter tätig ist, von solchen Missständen betroffen sind. Seit Jahren macht Özay Tarim, Gewerkschaftssekretär von verdi und zuständig für die Sicherheitsbeschäftigten an den Verkehrsflughäfen, auf die Probleme bei Kötter aufmerksam. Der skrupellose Umgang mit den Beschäftigten ist seit Jahren Thema, immer wieder informiert Özay Tarim Behörden und Öffentlichkeit. Betroffen sind auch die Bereiche nach §5 und 9 LuftSiG. Nicht nur am Flughafen Köln/Bonn, sondern auch in Düsseldorf!

Schuld ist die Unternehmensführung

Einziger Verursacher ist die Unternehmensführung Kötter! Gestern formulierte Özay Tarim dann offen in den Medien die Forderung nach sofortiger Absetzung des Geschäftsführenden Direktors Klaus Wedekind!

Wedekind lässt sich nicht mehr halten, so kann es nicht weitergehen!

Aus der Forderung wird Gewissheit

Heute wurde dann bekannt, dass das Unternehmen Kötter der Forderung von verdi nachkommt und sich von Klaus Wedekind trennt!

Es soll nun ein Nachfolger eingearbeitet werden, wir berichten weiter!

 

Andreas Rech