Systemrelevant und abgebrannt
16. November 2020
Andreas Rech (209 articles)
Share

Systemrelevant und abgebrannt

Tarifrunde: Angebot der Arbeitgeber liegt vor

Zum 1. Juli 2020 wechselte die Zuständigkeit für das Bewachungsrecht vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Viele Sicherheitsbeschäftigte rieben sich die Hände, erwarteten sie doch endlich die lang ersehnte Aufwertung ihrer Tätigkeit. Und das würde sich dann sicher auch in endlich steigenden Löhnen bemerkbar machen, hofften viele.

Immerhin kommentierte unser Bundesinnenminister Horst Seehofer den Vorgang wie folgt:

Private Sicherheitsunternehmen leisten einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit in Deutschland. Mit dem Übergang der Zuständigkeit für das Bewachungsrecht in mein Ministerium bündeln wir die Kompetenzen in diesem Bereich. Wir werden gemeinsam an höheren Sicherheitsstandards für das Sicherheitsgewerbe arbeiten. Damit steigern wir die Qualität und das notwendige Vertrauen in die Branche.

Schon zuvor, im April, als die Coronakrise ihren Lauf nahm, erklärte die Landesregierung Nordrhein-Westfalens als erstes Bundesland auch die private Sicherheitswirtschaft für systemrelevant.

Der Vorstandsvorsitzende der Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft West e.V., Christian Vogt, äußerte sich folgendermaßen: „Dieser Schritt in NRW war absolut erforderlich und wir als Wirtschaftsschutzverband begrüßen diese Entscheidung. Die Landesregierung hat erkannt, dass die private Sicherheitswirtschaft ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitsarchitektur ist.“

Endlich mal Wertschätzung?

Sicherheitsbeschäftigte haben in der Coronakrise den Laden am Laufen gehalten. Oft unter schwersten Bedingungen, ohne Schutzausrüstung, ohne Rücksicht auf eigene Sorgen und Ängste.

Die Hoffnung war, dass sich diese zumindest verbale Wertschätzung endlich auch in angemessener Bezahlung niederschlägt.

Lohntarifrunde in NRW

Am Freitag, dem 13.11.2020 legten die Arbeitgeber ihre Vorstellung, was die Arbeit ihrer Beschäftigten wert sei, vor. Urteilt selbst!

Angebot der Arbeitgeber ist absolut unzureichend

Da will ich jetzt gar nichts mehr hinzufügen.

Mit anderen Worten: Organisiert euch und macht euch schonmal warm…

Andreas Rech