9. Januar 2015 Share

Live Ticker

Mittagspause:

Der Ton wird schärfer…

Noch immer haben die Arbeitgeber in NRW ihr Angebot nicht um einen einzigen Cent erhöht. Den einzigen Fortschritt, den es zu Verzeichnen gibt, ist tatsächlich, dass die Arbeitgeber die Mittagspause nutzen wollen, um wenigstens über die von uns geforderte Sondierung zu beraten.

Fakt ist, dass die Verhandlungen im Augenblick an einem Punkt angelangt sind, wo ohne die Möglichkeit einer Sondierung keine Fortschritte am Verhandlungstisch mehr zu erwarten sind.

Wir sind gespannt, wie die Entscheidung der Arbeitgeber ausfällt.

 

14:20 Uhr:

Es hat tatsächlich eine Sondierung stattgefunden.

Es gibt ein neues Angebot der Arbeitgeber. Die Zahlen wollen wir jetzt noch nicht veröffentlichen, die Tarifkommission berät gerade.

Die Arbeitgeber haben sich also doch noch bewegt. Allerdings nicht viel…

 

16:15 Uhr

Die Tarifkommission hat das Angebot der Arbeitgeber als nicht ausreichend bewertet. Es geht jetzt grade in die 2. Sondierungsrunde. Wir  sind jetzt grade an einem neuralgischem Punkt! Es wird noch spannend…

 

16:45 Uhr

Obwohl die Arbeitgeber ständig behaupten, sie wollten ernsthaft mit uns verhandeln, sind viele Arbeitgeber inzwischen, ohne sich zu verabschieden oder zu entschuldigen, abgereist. Trotzdem beteuert der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, sie seien weiter beschlussfähig…

Ein weiterer Verhandlungstermin ist also notwendig. Die Tarifkommission berät im Augenblick, wie wir damit nun umgehen.

 

17:45 Uhr

Die Arbeitgeber haben die Verhandlungen für heute für beendet erklärt. Ein nächster Termin wurde für den 5.2.2015 vereinbart.

Die Tarifkommission sitzt noch zusammen und berät das weitere Vorgehen. Weitere und ausführliche Infos kommen auf jeden Fall noch heute!

 

18:05 Uhr

Die Tarifkommission hat das Angebot für absolut unzureichend erklärt und eine Arbeitskampfleitung gebildet!

Ab der nächsten Woche werden wir mit den Betriebsräten der Branche in NRW beraten, wie Ihr in den Betrieben dieses Ergebnis der heutigen Verhandlung bewertet.

Aktionen bis hin zu ersten Arbeitskampfmaßnahmen werden ausdrücklich nicht ausgeschlossen!

Jetzt kommt es auf Euch an!