12. November 2014 Share

Thüringen: Sonn- und Feiertagszuschläge abgeschafft!

Am 1.1.2015 treten für die Kolleginnen und Kollegen in Thüringen ganz besondere Regelungen in Kraft.

Die Sonn- und Feiertagszuschläge, die schon dieses Jahr auf 15% bzw. 30% abgesenkt worden waren, werden jetzt komplett abgeschafft.

Dafür werden die Löhne erhöht und zwar so dass die meisten der Beschäftigten dort dann ganze 5 (!) Cent über dem gesetzlichen Mindestlohn verdienen.  Das war möglich, da der Arbeitgeberverband einfach mal mit der arbeitgeberfreundlichen Scheingewerkschaft GÖD Absprachen getroffen hat und diese dann als Tarifvertrag bezeichnet. Leider sind auch dort kaum Beschäftigte gewerkschaftlich organisiert, so dass man dagegen hätte angehen können. Die GÖD hat bereits in verschiedenen Bundesländern zugeschlagen, zuletzt in Niedersachsen. Was da abgeht ist eine riesige Schweinerei! Und uns in NRW droht das natürlich auch. Bereits in der letzten Lohnrunde in NRW, kündigten die Arbeitgeber an, mit der GÖD auch in NRW Gespräche aufnehmen zu wollen.  Die Kolleginnen und Kollegen an den Flughäfen drohten daraufhin mit weiteren Streiks, aber wie es im Wach- und Sicherheitsbereich mit organisierter Gegenwehr aussieht, wissen wir auch. Das Problem ist für NRW also erst mal aufgeschoben, aber nicht aufgehoben!

Der GÖD „Tarifvertrag“ für Sicherheitsdienstleistungen in Thüringen zum Nachlesen:

GÖD Thüringen