Aktuelles

18. Januar: wasi-Treffen zur Betriebsratswahl

11. Dezember 2017 | Von

So, liebe Leute, am 18. Januar wird das nächste wasi-Treffen stattfinden. Wir treffen uns ab 10 Uhr wieder in der Teichstr. 4a in Essen. Themen haben wir einige: So werden in NRW die zwischenzeitlich abgebrochenen Gespräche zu einer neuen Lohngruppenstruktur zwischen den Vertretern des Arbeitgeberverbandes und der Arbeitsgruppe der Tarifkommission fortgeführt. Das ist nicht ganz

[weiterlesen …]



Nächstes wasi-Treffen am 16. November

9. Oktober 2017 | Von

So liebe Kolleginnen und Kollegen, nachdem die Sommerpause endgültig vorbei ist findet nun auch wieder das nächste wasi-Treffen in Essen statt. Wir treffen uns am 16. November, ab 10 Uhr in der Teichstr. 4a in Essen. Wir möchten über den Bundesmanteltarifvertrag sprechen, denn der steht als nächstes zur Verhandlung an. Neben den Berichten aus euren

[weiterlesen …]



wasi-nrw macht Urlaub

11. August 2017 | Von

Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch ich brauche mal eine Pause. Und deswegen bin ich dann mal weg. Das bedeutet im Klartext: In den nächsten 3 Wochen wird sich hier nicht viel tun. Mich erreichen aber täglich über die Kontaktmöglichkeiten von wasi-nrw mehrere Zuschriften, mit kleinen und großen Problemen. Sämtliche Zuschriften über wasi-nrw.de oder unsere dazugehörige

[weiterlesen …]



Betriebsratswahl mit Umfrage

9. Mai 2017 | Von

Täglich bekommen wir Anfragen von Beschäftigten. Viele dieser Anfragen weisen auf Missstände in Betrieben hin, die sich durch Betriebsräte im Handumdrehen abstellen ließen. Oft geht es um Arbeitszeiten und Dienstplanung, Versetzungen oder die Anwendung der Tarifverträge. Betriebsratswahlen sind gesetzlich geschützt Betriebsräte bestimmen mit und haben dabei wesentlichen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen im Betrieb. Und doch

[weiterlesen …]



Die Bossing-Methoden der WISAG (Teil 2)

19. Januar 2017 | Von

Seit Monaten berichten wir hier immer wieder, wie ein Betriebsrat und ver.di Vertrauensmann von der WISAG behandelt wird. Die Absurditäten, die WISAG sich hier einfallen lässt, um einen aktiven Interessensvertreter der Kolleginnen und Kollegen dort loszuwerden, beschäftigen seit Monaten das Arbeitsgericht. Die Initiative work-watch.de beobachtet den Vorgang ebenfalls und fasst die Vorgänge gut zusammen. Der

[weiterlesen …]



Frohe Weihnachten

23. Dezember 2016 | Von

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen ein ruhiges und vor allem friedliches Weihnachtsfest. Danke, dass ihr das letzte Jahr wieder auf uns aufgepasst habt. Danke, dass ihr da seid. Passt auf euch auf!  



Klares Votum gegen Spaltung

21. August 2015 | Von

Keine Spaltung der Beschäftigten Ein klares Votum lieferten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Betriebsrätekonferenz am 18.8. in Düsseldorf ab. Unabhängig von der juristischen Prüfung, ob die Pläne der Arbeitgeber überhaupt möglich sind, waren sich alle Beteiligten einig, sich auf jeden Fall gegen die Abspaltung der Sicherheitsbeschäftigten an den Verkehrsflughäfen von ihren Kolleginnen und Kollegen aus

[weiterlesen …]



Betriebsrätekonferenz in NRW

20. August 2015 | Von

Volles Haus Über 70 Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus allen Ecken NRWs nahmen am Dienstag, dem 18. August in Düsseldorf an der großen Betriebsrätekonferenz teil. Fast alle Betriebsräte des Wach- und Sicherheitsgewerbes in NRW beteiligten sich und entsandten mindestens 1-2 Kolleginnen oder Kollegen. Auch einige neue Gesichter waren dabei, nämlich aus Betriebsräten, die sich zum ersten

[weiterlesen …]



Stölting bestätigt falsche Lohnabrechnungen

14. Juli 2015 | Von

Stölting Bereits vor einigen Wochen berichteten wir hier über viele fehlerhafte Lohnabrechnungen beim Gelsenkirchener Sicherheitsunternehmen Stölting Security. Über 50 Mal musste die zuständige ver.di Kollegin Katja Arndt eingreifen und den Arbeitgeber anschreiben, damit die Beschäftigten zu ihrem Geld kommen. Dabei handelte es sich natürlich nur um die Fälle, in denen die Beschäftigten ihre Lohnabrechnung auch

[weiterlesen …]



Luftsicherheit

8. Juli 2015 | Von

Kötter in der Pflicht Nach dem Wirbel um Kötters verfehlte Personalpolitik und der damit verbundenen Überlastung des eingesetzten Personals, scheint nun etwas zu geschehen. Offensichtlich hat sich Kötter mit den beiden Aufträgen der Luftsicherheitskontrolle an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn übernommen. Die Leidtragenden sind die Beschäftigten, die Belastung ist immens, der Krankenstand schnellt in die

[weiterlesen …]