Live Ticker

9. Januar 2015 | Von | Kategorie: Aktuelles, Tarifrunde

Mittagspause:

Der Ton wird schärfer…

Noch immer haben die Arbeitgeber in NRW ihr Angebot nicht um einen einzigen Cent erhöht. Den einzigen Fortschritt, den es zu Verzeichnen gibt, ist tatsächlich, dass die Arbeitgeber die Mittagspause nutzen wollen, um wenigstens über die von uns geforderte Sondierung zu beraten.

Fakt ist, dass die Verhandlungen im Augenblick an einem Punkt angelangt sind, wo ohne die Möglichkeit einer Sondierung keine Fortschritte am Verhandlungstisch mehr zu erwarten sind.

Wir sind gespannt, wie die Entscheidung der Arbeitgeber ausfällt.

 

14:20 Uhr:

Es hat tatsächlich eine Sondierung stattgefunden.

Es gibt ein neues Angebot der Arbeitgeber. Die Zahlen wollen wir jetzt noch nicht veröffentlichen, die Tarifkommission berät gerade.

Die Arbeitgeber haben sich also doch noch bewegt. Allerdings nicht viel…

 

16:15 Uhr

Die Tarifkommission hat das Angebot der Arbeitgeber als nicht ausreichend bewertet. Es geht jetzt grade in die 2. Sondierungsrunde. Wir  sind jetzt grade an einem neuralgischem Punkt! Es wird noch spannend…

 

16:45 Uhr

Obwohl die Arbeitgeber ständig behaupten, sie wollten ernsthaft mit uns verhandeln, sind viele Arbeitgeber inzwischen, ohne sich zu verabschieden oder zu entschuldigen, abgereist. Trotzdem beteuert der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, sie seien weiter beschlussfähig…

Ein weiterer Verhandlungstermin ist also notwendig. Die Tarifkommission berät im Augenblick, wie wir damit nun umgehen.

 

17:45 Uhr

Die Arbeitgeber haben die Verhandlungen für heute für beendet erklärt. Ein nächster Termin wurde für den 5.2.2015 vereinbart.

Die Tarifkommission sitzt noch zusammen und berät das weitere Vorgehen. Weitere und ausführliche Infos kommen auf jeden Fall noch heute!

 

18:05 Uhr

Die Tarifkommission hat das Angebot für absolut unzureichend erklärt und eine Arbeitskampfleitung gebildet!

Ab der nächsten Woche werden wir mit den Betriebsräten der Branche in NRW beraten, wie Ihr in den Betrieben dieses Ergebnis der heutigen Verhandlung bewertet.

Aktionen bis hin zu ersten Arbeitskampfmaßnahmen werden ausdrücklich nicht ausgeschlossen!

Jetzt kommt es auf Euch an!

 

35 Kommentare auf "Live Ticker"

  1. zimmermann sagt:

    AG nehmen uns nicht ernst, wozu noch warten , sowieso am 05. Feb wird nicht viel bringen, nur Zeit verschweden

  2. Manfred sagt:

    Man sollte echt Streiken aber wenn dann auch bitte alle und alles egal ob am Flughafen oder in der Objektbewachung und Empfangstdienste
    Wir werden ja schon genug beschissen!!!!!!!!!!

    Ich wünsche mir das wirklich alle Streiken von A bis Z

    • jawoll sagt:

      Tja das ist das Problem in der Bewachung aber es mobilisieren sich diesmal sicherlich mehr als alle Jahre zuvor

  3. Toto sagt:

    Wenn mich z.B. ein Mitarbeiter des Kunden anspricht, wird erwartet, dass ich aufmerksam zuhöre und Höflichkeit an den Tag lege. Ebenfalls wird von mir erwartet, dass ich respektvoll dem Kunden und seinen Mitarbeitern gegenüber bin. Aber dass was die AG machen, einfach die Verhandlungen verlassen, das hat nix mit Höflichkeit, Respekt oder Aufmerksamkeit zu tun. Jeder Arbeitnehmer würde bei sowas mindestens eine Abmahnung kassieren. Ich bin definitiv dafür, dass Arbeitgeberverband und Tarifkommission in vernünftigen Gesprächen eine vernünftige Einigung erzielen. Aber irgendwo sind auch Grenzen. Dann sollte man wie beim Sport sicherlich auch mal die gelbe oder rote Karte zücken. Bei allem was geschieht, bitte ich um Fair Play. Und da es wohl nicht anders geht, sollten sich ALLE!!!! Mitarbeiter im Wachgewerbe erheben und den AG mindestens die gelbe Karte zeigen.

  4. Forst sagt:

    Streiken und zwar während des Audit Anfang …Lets Rock !!!

    • Torsten sagt:

      Wäre keine gute Idee.
      Denn die Audit ist die Chance zu beweisen das wir das Geld wert sind. Auch kann es eventuell nach hinten los gehen, so das die uns noch mehr auf den Kieker haben.

  5. Torsten sagt:

    Je länger geredet wird, um so mehr Null Monate gibt es wieder für uns Mitarbeiter.

  6. NRW sagt:

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    die TK macht nun schon 3. Verhandlungen mit diesen AGs mit. Die AG hatten genügend Zeit, auf die Forderungen einzugehen- Jetzt gibt es nur noch eine Antwort!!!
    2,7 Cent mehr als im Grundangebot sind kein Angebot das ist eine Frechheit! JEtzt kann es nur eine Antwort geben – 4 gewinnt macht die Flughäfen in NRW / Niedersachsen / BaWü und Hamburg zu!

  7. NASICHER sagt:

    Wenn es los geht, ich bin auf jeden Fall dabei 😉

  8. Flgh cgn sagt:

    Nicht über den heissen Brei reden und sofort streiken damit AG weiss, mit wem sie zu tun haben . Ganz einfach !!!

  9. C.Grahn sagt:

    Wer nach diesen drei Verhandlungstagen noch an eine vernünftige Einigung ohne Arbeitskampf glaubt muss ziemlich naiv sein. Lasst uns die Sprache sprechen, welche der BDSW versteht!

  10. CGNDUS sagt:

    Mal ehrlich,
    Was gibt es da noch zu überlegen!
    Streik aber SOFORT! Wir empfehlen natürlich den Streik an einem tag zu starten, an dem viel Verkehr sein wird. ( Es muss spürbar sein).
    Desweiteren könnte man mal endlich an die Presse mit den Arbeitsbedingungen die an den Flughäfen herrschen!
    Langes stehen an den Kontrollspuren, regelmässige (sinnlose) neue Dienstanweisungen, Urlaubsablehnungen usw…. Dann fragen die Firmen sich wieso die Mitarbeiter ständig krank sind??? Tja, toller Arbeitgeber Arbeitnehmer-Verhältniss

  11. Olaf sagt:

    OK…dann eben Rock`n`Roll…

  12. HP Jülich sagt:

    Vielen Dank erstmal an die Tarifkommission. Ihr könnt nichts dafür, das die AG einfach alles Ignorieren, wo sie ja angeblich zu Verhandlungen bereit sind. Es gibt nur eine Sprache, die sie verstehen werden :
    STREIK
    Denn, ich glaube nicht, das sie sich am nächsten Termin was einfallen lassen. Das ist Hinhalte-Taktik vom feinsten und darf von uns nicht toleriert werden.
    Lasst uns Kölner und Düsseldorfer die roten Fahnen, Trillerpfeifen etc. auspacken und ab geht es.

    Und richtig ist auch : Gemeinsam sind wir Stark und vielleicht noch stärker als im letzten Jahr.

    Liebe Kolleginnen und Kollegen…………Hiiiiiiineiiiiiiiiin……

    • marcel sagt:

      Genau H.P .Streik ist das was die A.G. Verstehen werden gemeinsam sind wir stark und das werden wir denen auch zeigen

    • Torsten sagt:

      Diesmal hoffe ich aber das die Streikbeteiligung höher ist und das nicht alles wieder bei den § 5 hängen bleibt in Düsseldorf und Köln.
      Wer die Hände mit aufhält und mehr Geld haben will, der ist Verpflichtet mit zu Streiken.

  13. DUS sagt:

    Die wollen wieder nur Zeit schänden.Wir sagen lasst uns streiken damit die uns endlich ernst und wahrnehmen.WIR sind nur gemeinsam stark!!!!!!!!

  14. Sven sagt:

    Es gibt ein schönes Sprichwort in deutschland, das geht so „Wer nicht hören will muss fühlen“ was das für uns Luftasse heisst weiß ja jeder 🙂

  15. Flughafen Köln/Bonn sagt:

    Tja dann bleibt uns wohl nichts anderes übrig als wieder zu streiken. Wenn die es nicht auf normale Art und Weise regeln möchten und kein faires und angemessenes Angebot unterbreiten, können sie gerne auch die harte Tour haben….

  16. marcel sagt:

    Streicken wuerde ich sagen die AG nehmen uns nicht ernst und kein weiteren Verhandlungstermin

  17. Viktor H sagt:

    Einfach Abreisen ist ein Zeichen für Desinteresse und sollte mit einer Botschaft aller Mitarbeiter an die Arbeitgeber gekontert werden. Den AG scheint die Situation nicht ernst genug zu sein, das sollte man zum Jahresbeginn mal ändern und sie mit einem Warnstreik wachrütteln. Diesen Effekt haben sie von zwei JAhren auch verstanden 🙂

    Finde den Liveticker übrigens echt sehr hilfreich und klasse … Somit ist man „fast“ dabei…
    Also von mir ein klares WEITERMACHEN. Nicht Geduld verlieren. Tankt neuen Mut und bleibt an der Front.

    Gruß
    Viktor H
    VL-Verdi

  18. Wikinger sagt:

    Wer Wind säht, wird Sturm ernten. Auf gehts lasst uns in den Kampf ziehen.

  19. Marwan sagt:

    Noch eine Runde und dann Streik Streik Streik .

  20. Horst sagt:

    In Düsseldorf sagt man…… HIIIINEEEEEIIIIIIINNNNN

  21. Horst sagt:

    Dadurch das wie geschrieben wurde das einige AG schon abgereist sind zeigt das man euch da nicht ernst zu nehmen scheint. Also gibt es nur einen Schritt den man gehen sollte um eurem Wort etwas mehr Nachdruck zu verleihen.

  22. Mathias sagt:

    Ich sehe die Verhandlungen als gescheitert, wir sollten streiken besonders die Kollegen vom Flughafen dann kommt ganz sicher schnell ein besseres und faires Angebot.
    Anders geht es nicht.

  23. Tom sagt:

    wir sind bei euch

  24. sascha sagt:

    OHne Worte mehr kan man dazu nicht mehr sagen !!!

  25. sascha sagt:

    Bin ja mal gespannt wie das neue angbot aussehn wird wen die TK schon sagt nicht viel kann es ja nur schlecht sein . TK lasst euch nicht von eure line abbringen wir stehen hinter euch friedensspflicht ist ja vorbei ^^

  26. Torsten sagt:

    Die Arbeitgeber wollen qualität ?? Qualität hat nun mal ihren Preis und wir sind es wert.
    Denn die Mitarbeiter sind das Hab und Gut eines Unternehmen. Denn die Mitarbeiter sind der Motor eines Unternehmens.
    Wo ist die Bestätigung dafür, was wir die letzten Jahre alles geleistet haben.
    Da waren, wenn Not am Mann war.

    Es wird Zeit das Unternehmen ihren Teil dazu beitragen, das die Qualität unserer Arbeit, unsere Einsatzbereitschaft und unsere Motivation belohnt werden.

  27. Daniel sagt:

    Zeit lassen, Kaffee trinken und nicht verbiegen lassen. Danke liebe Tarifkommission für eure Bemühungen wir stehen hinter euch.

  28. sascha sagt:

    Stand halten und nicht nachgeben

    • Hans sagt:

      Tarifverträge kommen nicht aus der schwachen Lage… -> Wir sind nicht schwach, sondern stark !
      Liebe Tarifkommission, vergesst das bei den Verhandlungen nicht !

      Let’s go!