Alle Beiträge dieses Autors

wasi-fakten

23. Mai 2017 | Von


Betriebsratswahl mit Umfrage

9. Mai 2017 | Von

Täglich bekommen wir Anfragen von Beschäftigten. Viele dieser Anfragen weisen auf Missstände in Betrieben hin, die sich durch Betriebsräte im Handumdrehen abstellen ließen. Oft geht es um Arbeitszeiten und Dienstplanung, Versetzungen oder die Anwendung der Tarifverträge. Betriebsratswahlen sind gesetzlich geschützt Betriebsräte bestimmen mit und haben dabei wesentlichen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen im Betrieb. Und doch

[weiterlesen …]



Nächstes wasi-Treffen am 23.6. in Essen

8. Mai 2017 | Von

Der Termin für das nächste Informations-Treffen für Sicherheitsbeschäftigte steht fest. Wir treffen uns: am 23.6.2017, ab 10:00 Uhr, in der Teichstr. 4a in Essen. Bis dahin wird es einige Neuigkeiten bezüglich der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge geben, aber auch auf der Seite des Arbeitgeberverbandes gibt es möglicherweise eine Veränderung,  über die wir berichten werden. Außerdem kann

[weiterlesen …]



Köln/Bonn: Gespräche zwischen verdi und Flughafengeschäftsführung verlaufen positiv

19. April 2017 | Von

Heute am 19.4. trafen sich unsere Landesfachbereichsleiterin Andrea Becker und Özay Tarim mit der Geschäftsführung des Flughafens Köln/Bonn um über die Situation der Beschäftigten zu sprechen. Insgesamt verlief das Gespräch äußerst positiv! Von unserer Seite wurde Sicherheit für die Beschäftigten gefordert, daran zeigte auch die Flughafengeschäftsführung großes Interesse. Für die Beschäftigten geht es weiter Uns

[weiterlesen …]



verdi setzt sich mit Forderung nach Entlassung von Klaus Wedekind durch

9. April 2017 | Von

Nur die Spitze vom Eisberg Während im Augenblick alles auf die Situation der §8 Beschäftigten am Köln/Bonner Flughafen schaut, stellen viele nun völlig zu Recht die Frage, in wieweit die anderen Bereiche, in denen Kötter tätig ist, von solchen Missständen betroffen sind. Seit Jahren macht Özay Tarim, Gewerkschaftssekretär von verdi und zuständig für die Sicherheitsbeschäftigten

[weiterlesen …]



Zur Lage am Köln/Bonner Flughafen

8. April 2017 | Von

Große Unsicherheit bei den Beschäftigten Verständlich, denn inzwischen ist klar, dass das der Flughafen Köln/Bonn die Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienstleister Kötter im Bereich §8 beendet und der Vertrag nun zum Ende Januar 2018 ausläuft. Nun ist Unruhe in der Belegschaft. In den einschlägigen Netzwerken wird nun spekuliert, was jetzt mit den Arbeitsplätzen passiert. Schuld an

[weiterlesen …]



Kötter verliert Auftrag am Flughafen Köln/Bonn

7. April 2017 | Von

Vertrag wurde vorzeitig beendet Der Vertrag zwischen dem Flughafen Köln/Bonn und dem Sicherheitsunternehmen Kötter wurde offensichtlich vorzeitig beendet. Nachdem beim Sicherheitsdienstleister in den letzten Tagen immer mehr Unregelmäßigkeiten aufgedeckt wurden, wurde nun der Vertrag über die Durchführung der Personal- und Warenkontrolle vorzeitig beendet. Ende Januar 2018 ist Kötter raus. Während der Restlaufzeit unterliegt Kötter umfangreichen

[weiterlesen …]



Kötter-Skandal zieht weite Kreise

6. April 2017 | Von

Landes-Verkehrsministerium wird Strafanzeige gegen Verantwortliche der Sicherheitsfirma Kötter stellen. Vor einigen Tagen geriet wieder einmal das Sicherheitsunternehmen Kötter mit fragwürdigen Praktiken in die Medien. Am Flughafen soll Kötter falsche Schulungsnachweise ausgestellt haben. So soll ein Großteil der eingesetzten Sicherheitsbeschäftigten in Wirklichkeit nicht oder nicht in ausreichendem Maße die gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen, bzw. Fortbildungen erhalten haben.

[weiterlesen …]



WISAG verliert vor Landesarbeitsgericht

17. März 2017 | Von

Seit gut eineinhalb Jahren versucht die WISAG einen unliebsamen Interessensvertreter loszuwerden, zum Teil mit grotesken Methoden. Über die Bossing-Methoden der WISAG haben hier bereits ausführlich berichtet. Die ganze Zeit über wurde K.S. vom DGB Rechtsschutz, von verdi, der gesamten Tarifkommission und von vielen Freunden und Kollegen unterstützt. K.S. hielt den Nervenkrieg bis zuletzt aus und

[weiterlesen …]



WISAG kämpft gegen Interessensvertreter: Termin beim LAG

7. März 2017 | Von

Die absurden Methoden, mit denen die WISAG versucht, einen Interessensvertreter loszuwerden, gehen in die nächste Runde: Am Freitag, dem 17.3.2017 um 13:30 Uhr findet im Saal 103 die Gerichtsverhandlung im Fall K.S. vor dem Landesarbeitsgericht statt. Diesmal geht es ums Ganze, inklusive Zeugenanhörung usw. Natürlich wird K.S. von uns und von vielen weiteren Kolleginnen und

[weiterlesen …]