Alle Beiträge dieses Autors

Tarifverträge in NRW sind allgemeinverbindlich

7. Juli 2017 | Von

Einige von euch werden es schon gehört haben, jetzt ist es offiziell: Der Manteltarifvertrag und der Lohntarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen in NRW sind nun allgemeinverbindlich. Mit dem Erscheinen im Bundesanzeiger ist die Allgemeinverbindlichkeit in Kraft getreten. Und zwar rückwirkend! Doch es gibt leider wieder einige Ausnahmen. Die Lohngruppe B8, sowie der Zuschlag für Sicherheitsbeschäftigte in Unterbringungen

[weiterlesen …]



wasi-fakten

4. Juli 2017 | Von


Sicherheit bei Großveranstaltungen

20. Juni 2017 | Von

Sicherheit durch Lohndumping? Nachdem wir —>hier<— auf wasi-nrw.de bereits über Lohndumping bei den Sicherheitskräften beim bevorstehenden G20 Gipfel in Hamburg berichtet haben, greift das Polit-Magazin Westpol das Thema auf. Klar ist aber natürlich auch, dass es sich nur um die Spitze des Eisbergs handelt. Auf jeden Fall ein sehenswerter Beitrag. Nicht erschrecken: Zwischendurch gibt es

[weiterlesen …]



Studie der Uni Innsbruck

19. Juni 2017 | Von

Umfangreiche Studie zum Sicherheitsgewerbe Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Bayern haben uns auf eine Studie der Universität Innsbruck aufmerksam gemacht, die wir euch gerne vorstellen möchten. Studien und Umfragen zur Arbeitsbelastung gibt es viele, aber hier sind einige interessante Fragen dabei. Es geht hier nämlich auch darum, was ihr erlebt, wie ihr in der Öffentlichkeit

[weiterlesen …]



Mit Sicherheit Lohndumping: G20 Gipfel in Hamburg

12. Juni 2017 | Von

Am 7. und 8. Juli findet in Hamburg der G20 Gipfel statt. Begleitet wird der Gipfel von umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen. Nicht nur durch die Polizei, sondern auch durch ein großes Aufgebot von privaten Sicherheitskräften. Vernünftigerweise sollten hier gut qualifizierte, vernünftig bezahlte Sicherheitskräfte zum Einsatz kommen. Es geht schliesslich nicht um ein Grillfest in einer Kleingartenanlage, sondern

[weiterlesen …]



8-Punkte Plan: Gibt es ihn überhaupt?

7. Juni 2017 | Von

Es ist bald 3 Jahre her, als die Bilder durch die Medien gingen: Beschäftigte eines Sicherheitsdienstes mißhandelten Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft! Schnell wurde nach Schuldigen und Ursachen gesucht. Und während die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufnahm, wurden auch die Bedingungen, unter denen Sicherheitsbeschäftigte eingesetzt werden, durchleuchtet. Katastrophale Arbeitsbedingungen Schlechte Bezahlung der Sicherheitskräfte, mangelhafte Qualifikation, Einsatzstunden von weit

[weiterlesen …]



wasi-fakten

23. Mai 2017 | Von


Betriebsratswahl mit Umfrage

9. Mai 2017 | Von

Täglich bekommen wir Anfragen von Beschäftigten. Viele dieser Anfragen weisen auf Missstände in Betrieben hin, die sich durch Betriebsräte im Handumdrehen abstellen ließen. Oft geht es um Arbeitszeiten und Dienstplanung, Versetzungen oder die Anwendung der Tarifverträge. Betriebsratswahlen sind gesetzlich geschützt Betriebsräte bestimmen mit und haben dabei wesentlichen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen im Betrieb. Und doch

[weiterlesen …]



Nächstes wasi-Treffen am 23.6. in Essen

8. Mai 2017 | Von

Der Termin für das nächste Informations-Treffen für Sicherheitsbeschäftigte steht fest. Wir treffen uns: am 23.6.2017, ab 10:00 Uhr, in der Teichstr. 4a in Essen. Bis dahin wird es einige Neuigkeiten bezüglich der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge geben, aber auch auf der Seite des Arbeitgeberverbandes gibt es möglicherweise eine Veränderung,  über die wir berichten werden. Außerdem kann

[weiterlesen …]



Köln/Bonn: Gespräche zwischen verdi und Flughafengeschäftsführung verlaufen positiv

19. April 2017 | Von

Heute am 19.4. trafen sich unsere Landesfachbereichsleiterin Andrea Becker und Özay Tarim mit der Geschäftsführung des Flughafens Köln/Bonn um über die Situation der Beschäftigten zu sprechen. Insgesamt verlief das Gespräch äußerst positiv! Von unserer Seite wurde Sicherheit für die Beschäftigten gefordert, daran zeigte auch die Flughafengeschäftsführung großes Interesse. Für die Beschäftigten geht es weiter Uns

[weiterlesen …]